ÖKO Energie Tirol

Produkte

Tirolplus grundversorgung: Versorgung in letzter Instanz

Haushaltskunden und Kleinunternehmen in Tirol können entsprechend den gesetzlichen Vorschriften die Grundversorgung (Versorgung in letzter Instanz) in Anspruch nehmen. Voraussetzung hierfür ist ein schriftlicher Antrag (Brief, Fax) des Interessenten an die Ökoenergie Tirol GmbH und das Vorliegen eines bestehenden Netznutzungsvertrages mit dem örtlichen Netzbetreiber.

Das Grundversorgungsprodukt ist ein reines Energieprodukt. Zusätzlich zu bezahlen sind sämtliche Netzdienstleistungen wie z.B. Netzentgelte, Messleistungen sowie vom Netzbetreiber einzuhebende allfällige weitere Abgaben und Steuern. Diese werden vom örtlichen Netzbetreiber in Rechnung gestellt.

Vor der Belieferung mit dem Produkt Tirolplus grundversorgung hat der Kunde eine Barsicherheit auf das Konto der Ökoenergie Tirol einzuzahlen bzw. zu überweisen. Die Höhe der Barsicherheit richtet sich bei Haushaltskunden nach der Abschlagszahlung für einen Monat und bei Kleinunternehmen nach den Abschlagszahlungen für drei Monate.

Zudem kann der Grundversorgungsvertrag durch den Lieferanten gemäß § 66 Abs. 7 Tiroler Elektrizitätsgesetz 2012 aus wichtigem Grund gekündigt werden. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn ein sonstiger Lieferant bereit ist, einen Liefervertrag außerhalb der Grundversorgung abzuschließen.

Der Neukundenrabatt ist für das Produkt Tirolplus grundversorgung ausgeschlossen.

Im Übrigen gelten die Allgemeinen Lieferbedingungen Elektrische Energie (ALB) der Ökoenergie Tirol GmbH.

Preise für Grundversorgung / Versorgung in letzter Instanz

Gültig ab 01.07.2012 Netto-Energiepreise1
(exkl. 20 % USt.)
Brutto-Energiepreise1
(inkl. 20 % USt.)
Grundpreis / Pauschale
(€ / Jahr2)
15,000 18,0000
Arbeitspreis
(Cent / kWh)
  7,346   8,8152

1Energiepreise: Die mit Ihnen vereinbarten Preise für die Energielieferung. Darin nicht enthalten sind allfällige durch Gesetz oder Verordnung vorgeschriebene weitere und geänderte Abgaben und Zuschläge, insbesondere nicht die Gebrauchsabgabe, sofern die Ökoenergie Tirol zur Entrichtung gemäß § 1 Tiroler Gebrauchsabgabegesetz verpflichtet ist. Die Höhe einer allfälligen Gebrauchsabgabe wird dem Kunden bei Vertragsabschluss bekannt gegeben.

2Jahr: Für die zeitanteilige Verrechnung gilt: ein Jahr entspricht 365 Tagen.

Rechnungslegung: Jährlich; monatliche Rechnungslegung auf Anfrage und unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Zahlungsverzug: Bei Zahlungsverzug werden seitens der Ökoenergie Tirol 1,50 EUR pro Mahnung in Rechnung gestellt.

Voraussetzungen für Belieferung: Zusätzlich zu den Allgemeinen Lieferbedingungen Elektrische Energie (ALB) gelten für die Belieferung mit unserem Produkt folgende Voraussetzungen. Liegen die netzseitigen und zählertechnischen Voraussetzungen noch nicht vor, bitten wir Sie, diese mit dem örtlichen Netzbetreiber zu vereinbaren. Ändern sich die Voraussetzungen bei Ihrer Verbrauchsstelle, informieren Sie bitte unser Service Center unter der kostenlosen Premium-Servicehotline: 0800.818.810 . Das Energieprodukt gilt ausschließlich für Verbrauchsstellen (Zählpunkte):
Bis 100.000 kWh Jahresverbrauch, mit Standardlastprofil, in Tirol

Die aktuell gültigen Netztarife und Entgelte der TINETZ-Tiroler Netze GmbH finden Sie hier.

Details zur Stromkennzeichnung gemäß § 78 ElWOG 2010 erfahren Sie hier.